Tribune de Genève, 18.11.2013

Posté par:

logo_Tribune_de_Genève

Les Verts exigent des appareils plus équitables

(ats/Newsnet)

Les Verts remettent la compresse pour favoriser la production d’ordinateurs et autres smartphones plus équitables, durables et moins énergivores.

Au moyen d’interventions parlementaires, ils exigent des mesures de la part du Conseil fédéral. Leur initiative populaire «pour une économie verte» est toujours en suspens.

L’essor des technologies de l’information et de la communication est considérable, a constaté ...

Lire la suite
0

20 Minuten, 18.11.13

Posté par:

Imprimer

Grüne fordern langlebigere Smartphones

Elektronikgeräte sollen möglichst lange halten. Um auch die Hersteller in die Pflicht zu nehmen, reichen die Grünen in der Wintersession entsprechende Vorstösse ein.

(sda)

Computer, Tablets und Smartphones sollen nach Ansicht der Grünen so gebaut werden, dass sie möglichst lange halten und kostengünstig repariert werden können. Um dieses Anliegen zu erreichen, wollen die Grünen auch die Hersteller in die Pflicht ...

Lire la suite
0

Computerworld, 18.11.13

Posté par:

logo Computerworld

Grüne fordern nachhaltigere Computer

PC, Server und Smartphones sollen länger leben und fairer produziert werden. Dies sind einige Forderungen der Grünen zu einer nachhaltigeren Elektronik-Branche.

» Von Jens Stark , 18.11.2013 14:41.

Punkto Umweltbelastung und sozialer Gerechtigkeit schneiden Computer und andere Elektronikgeräten nach Ansicht der Grünen schlecht ab. So verwendeten die Geräte Rohstoffe aus Konfliktgebieten, würden mit niedrigen Arbeitsstandards hergestellt und wiesen generell einen hohen Energie- und Materialverbrauch auf. ...

Lire la suite
0

Conférence de presse des Verts suisses, 18.11.13

Posté par:

logo_Verts

Le secteur électronique doit devenir durable

Chaque année, l’infrastructure numérique suisse a un impact sur l’environnement comparable à celui causé par un million de voitures. Cette tendance est à la hausse. Pour les Verts, il est temps de prendre des mesures afin de favoriser la production d‘ordinateurs, de serveurs et de smartphones plus équitables, plus durables et moins énergivores.

Ordinateurs, smartphones & consorts sont un apport pour notre quotidien. Question ...

Lire la suite
0

Linux Magazin, 18.11.13

Posté par:

logo_linux_magazin

Linux in Lausanne: Stadtverwaltung testet
Desktop-Migration

Markus Feilner

Wie der Schweizer IT-Dienstleister Why Computing am Wochenende bekannt gab, wird die Schweizer 130.000-Einwohner-Metropole testen, ob sie Linux auf Ihren Arbeitsplätzen einsetzen kann. 5 PCs als Testcase für den Linux-Einsatz habe man bereits bestellt.

“Der Organisations- und Informatikdienst der Stadt Lausanne hat bei der Why Open Computing AG fünf Computer bestellt.” heißt es in einer Presseerklärung vom 15. November. Und weiter: “Nachdem die ...

Lire la suite
0

ICT journal, 18.11.2013

Posté par:

logo ICT Journal

Lausanne lance un projet pilote sur Linux

Le Service d’organisation et informatique de la ville de Lausanne teste actuellement la possibilité de passer les ordinateurs de l’entier des collaborateurs totalement sur Linux.

Le Service d’organisation et informatique de la ville de Lausanne (SOI) s’intéresse fortement à Linux et a déjà intégré plusieurs logiciels open source dans son système. Il a commandé ...

Lire la suite
0

inside-it.ch, 18.11.13

Posté par:

inside-it_logo

Stadt Lausanne testet Linux-Arbeitsplätze

In den letzten Jahren gab es kaum noch Versuche. Ist die Zeit nun doch noch reif geworden für Linux-Arbeitsplätze?

Die Stadt Lausanne testet, wie sie am Freitag in einem gemeinsamen Communiqué mit dem Unternehmen Why! Open Computing bekannt gegeben hat, in einem Pilotprojekt die Möglichkeit einer Migration ihrer Arbeitsplätze von Windows auf Linux-PCs. Der Test läuft allerdings vorerst in einem geringen Umfang. Der “service d’organisation ...

Lire la suite
0

L’Agefi, 18.11.2013

Posté par:

agefi_logo

WHY! OPEN COMPUTING:
partenariat avec la Ville de Lausanne

Après avoir intégré plusieurs logiciels open source dans son système informatique, la capitale vaudoise lance un projet pilote pour évaluer la possibilité de proposer à ses collaborateurs un poste de travail fonctionnant entièrement avec le système d’exploration GNU/Linux. Elle a commandé cinq ordinateurs chez why! open computing, la société informatique dédiée à l’open source créée par l’ancien conseille ...

Lire la suite
0

Online PC, 17.11.13

Posté par:

Logo_OPC magazin

Stadt Lausanne testet 5 unter Linux laufende Arbeitsplätze

Der Organisations- und Informatikdienst der Stadt Lausanne hat bei why! open computing AG fünf Computer mit Linux bestellt. Nachdem die Hauptstadt des Kantons Waadt viele Open Source Programme in sein Informatiksystem integriert hat, wurde nun ein Pilotprojekt gestartet, welches zeigen soll, ob ein Arbeitsplatz welcher 100% unter GNU/Linux läuft eine gangbare Lösung für die Stadtmitarbeiter darstellen kann.

Ob aus ...

Lire la suite
0
Page 6 du 12 «...45678...»