inside-it-ch, 25.09.14

Posté par:

inside-it_logo

KMU-Software « Crésus » auf Linux portiert

Die ursprünglich für Windows entwickelte Unternehmenssoftware « Crèsus » (Lohnbuchhaltung, Finanzbuchhaltung, Faktura) ist nun auch für Linux portiert worden. Der Anbieter von Crésus, das Yverdoner Unternehmen Epsitec, will das neue Crésus für Linux am Salon RH Suisse, der am 1. und 2. Oktober in Genf stattfindet, vorstellen.

« In der Schweiz bleibt Linux ein Nischenmarkt, aber da die Linux Community sehr dynamisch ist, war es klar für mich, dass dieser neue Schritt sinnvoll ist », begründet Epsitec-Direktor Pierre Arnaud.

Zu dieser Community gehört sicher der ehemalige Waadtländer Staatsrat und Open-Source-Software-Verfechter François Marthaler. Dieser freut sich insbesondere darüber, dass nun eine « richtige » Schweizer Business-Software für Linux erhältlich sei: « In der Szene der freien Software gibt es zahlreiche leistungsfähige Anwendungen für KMU, aber bis jetzt war keine davon perfekt auf die Schweiz ausgerichtet. » Marthaler hat vor rund einem Jahr die Firma Why! open computing gegründet, die vermehrt Linux-PCs unters (KMU-)Volk bringen soll. (hjm)

0

Ajouter un commentaire